Soenke Thaden – NEOZOON

21.05. – 28.07.2019

Am Dienstag, den 21. Mai 2019 um 19 Uhr eröffnet mit „Neozoon“ die erste Einzelausstellung von Soenke Thaden in der 196™. Der 1987 in Sande (Friesland) geborene Künstler absolvierte 2017 sein Diplom an der Hochschule für Grafik und Buchkunst mit Auszeichnung und ist zurzeit Meisterschüler bei Prof. Annette Schröter. 2017 war er Artist in Residence im Künstlerhaus Hooksiel und 2018 Teilnehmer am Sächsischen Druckgrafiksymposium im Künstlerhaus Hohenossig.

Die Ausstellung „Neozoon“ stellt Invasive Arten in den Fokus – Tiere und Pflanzen, die sich direkt oder indirekt durch Menschen abseits ihrer Herkunftsregionen verbreiten. In der globalisierten Welt verbindet ein Netz von Verkehrswegen, was über Millionen von Jahren hinweg getrennt war. Neben Waren und Konsumgüter können so leicht auch Tiere und Pflanzen völlig neue Lebensräume erschließen. Gerade im Hinblick auf die Flora ist die Neuansiedlung sogenannter Neobiota (von griechisch nos „neu“ und bíos „Leben“) nicht immer unproblematisch. Sie kann einen negativen Einfluss auf die Variabilität bereits vorhandener Organismen nach sich ziehen. Soenke Thaden nimmt die teils unkontrollierbare Ausbreitung nichtheimischer Arten zum Anlass und erzählt mit seinem Figurenpersonal en miniatur die kleinen und großen Dramen der globalisierten Natur.

Filmscreening „Superorganismus“ am 28.06.2019 um 18:00 Uhr